Inhalt

  • theoretischer Teil Bioresonanz (Erklärungsmodelle, Wirkungsweise etc.)
  • Gerätekunde/ Einblick in die Software 
  • Software/Testung vertiefend, Zusammenstellen einer Therapie mit Vorgehensweise
  • selbständiges Testen - Basistherapie/Segmentaltherapie
  • Testung von Babys und Kindern
  • Exkurs: chronische Krankheiten/Autoimmunerkrankungen
  • Modul Allergien, allergisches Asthma, Sinusitis, Konjunktivits
  • Modul  Verdauung, Intoleranzen, stressbedingte Beschwerden, Infektion Magen-Darm
  • Modul Stress, Burn Out, Schlafstörungen, Depression
  • Modul Immunschwäche, chronische Infekte, Impfausleitung
  • selbständiges Testen, Ursachenfindung, Zusammenhänge erkennen
  • Umgang mit PatientInnen, Rolle des Therapeuten/der Therapeutin
  • Rechtskunde für EnergetikerInnen, Medizinrecht/Abgrenzung, rechtliche Vorbehalte
  • Marketing, Website, Werbung, Tipps für die eigene Praxis

 Lehrziele gemäß Ausbildungskonzept

Sie sind in der Lage,

  • Konzepte der Bioresonanztherapie verständlich zu erklären und die Bedeutung der Begriffe Energie, Information und Resonanz zu erläutern.
  • die Wirkungsmechanismen von energetischen Anwendungen insbesondere Bioresonanzgeräten auf den menschlichen Körper zu beschreiben.
  • die Bedeutung der Selbstregulation und seelischen Wechselwirkungen für den Therapieerfolg darzulegen.
  • Theorie und Praxis zu verknüpfen und sinnvolle Behandlungskonzepte zu erarbeiten und am konkreten Beispiel umzusetzen.

Weitere Schwerpunkte

  • Anamnese-Gespräch und die Bedeutung der therapeutischen Beziehung
  • Erfassen der anamnestisch für die Bioresonanztherapie wichtigen Aspekte
  • Einschätzung des Unterschieds zwischen objektiven und subjektiven Testverfahren, Möglichkeiten und Grenzen für energetische Testung und Therapie
  • Erlernen des Testverfahrens (Testbarkeit von PatientInnen, praktische Übungen)
  • verschiedene Testergebnisse nach ihrer Relevanz ordnen und interpretieren
  • Informationsspeicherung auf verschiedenen Trägersubstanzen (z.B. Wasser) anwenden
  • Therapiehindernisse erkennen und berücksichtigen
  • komplexe Zusammenhänge des menschlichen Körpers in Bezug auf einen Therapieerfolg verstehen
  • den therapeutischen Prozess fachgerecht begleiten
  • Ablauf einer Therapie-Sitzung
  • Fallbeispiele und Übungen
  • Krankheit als Wechselwirkung zwischen Körper, Seele und Geist anschaulich verstehen lernen
  • das eigene therapeutische Verhalten fachlich, ethisch und rechtlich begründen und reflektieren können
  • Vorschriften und Grundsätze der Praxisführung verstehen
  • Verständnis der Bioresonanztherapie in Abgrenzung zur Schulmedizin und zu anderen alternativmedizinischen Fachrichtungen
  • Praxisorganisation, gesetzliche Vorschriften, Hygienegrundsätze und ethische Richtlinien

 

Frei wählbare Module

Modul 1Allergien, Heuschnupfen, Kontaktallergie
Modul 2Lebensmittelintoleranzen, Verdauungsprobleme
Modul 3Gewichtsreduktion, Entgiftung
Modul 4Migräne, Kopfschmerzen, Neuralgien
Modul 5Immunschwäche, akute und chronische Infekte, Ausleiten von Bakterien/Viren, Impfung
Modul 6Stress, Burn out , Tinnitus, Depression, Schlafstörungen
Modul 7Umweltmedizin, Toxin- und Schwermetallausleitung, Geopathie
Modul 8Hautprobleme 1 allgemein, Ausschläge, Ekzeme
Modul 9Hautprobleme 2 spezifisch, Neurodermitis, Akne, Schuppenflechte
Modul10Schmerztherapie, Rückenschmerzen, Verspannungen,
Modul11Rheumatische Beschwerden, Arthritis, Gicht, Arthrosen
Modul12Herz- Kreislaufstörungen, Hormonhaushalt
Modul13Zahnheilkunde: Verträglichkeitstest von Zahnmaterialien, Kieferherde, Vorbereitung und Nachbehandlung von Zahnextraktionen und kieferchirurgischen Eingriffen.
Modul14Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Hashimoto
Modul15Erkrankungen der Atemwege, Asthma, Bronchitis
Modul16Kinder: Lernschwäche, Konzentrationsschwäche, ADHS