Wie funktioniert die Bioresonanz?

Materie und Energie

Wissenschaftler haben bereits vor 100 Jahren herausgefunden, dass Materie sowohl als Teilchen (Materie) oder als Strahlung (Energie) betrachtet werden kann und Materie nichts anderes als verdichtete Energie ist.

So meinte der Physiker Max Planck (1858–1947):

„So sage ich Ihnen nach meinen Forschungen des Atoms dieses: Es gibt keine Materie an sich. Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingungen versetzt und sie zum winzigsten Sonnensystem des Atoms zusammenhält:“

„Materie an sich gibt es nicht, es gibt nur den belebenden, unsichtbaren, unsterblichen Geist als Urgrund der Materie.“

Zu jedem Teilchen gehört ebenso ein elektromagnetisches Feld. Das bedeutet, dass auch der menschliche Körper aus Energie besteht und ein elektromagnetisches Feld bildet. Dieses Feld stellt sich entweder als elektromagnetisches Teilchen oder als elektromagnetische Welle (Schwingung) dar. Jedes Organ hat eine individuelle Schwingung und Frequenzmuster, auch entzündetes Gewebe unterscheidet sich in der Schwingung von gesundem Gewebe. Die Bioresonanztherapie gleicht Fehlinformationen aus, wirkt korrigierend auf Schwingungseben und schafft die Grundvoraussetzung für eine Regeneration (durch das Immunsystem) des Körpers.

Energiemedizin

Der Biophysiker Professor Fritz Albert Popp konnte nachweisen, dass Zellen Photonen abstrahlen und ebenso gehen namhafte Biophysiker mittlerweile davon aus, dass Zellen über Photonen Informationen austauschen. Durch diese Erkenntnisse konnte der Durchbruch zu einer neuen Medizin stattfinden: die energetische Medizin.

Der Organismus wird von seiner energetischen Seite untersucht und behandelt. Diese neue ganzheitliche Methode bezieht die Tatsache ein, dass der menschliche Körper Materie ist und von Energie beseelt wird. Er wird von Informationen gesteuert und geregelt. Alle seine Funktionen - vom Stoffwechsel angefangen bis zur Aufrechterhaltung der unterschiedlichen körperlichen „Haushalte“ wie Elektrolythaushalt, Wasserhaushalt und Säure-Basen-Haushalt - laufen zwar materiell ab, werden aber von Informationen gesteuert und geregelt.

Mit diesen neuen Erkenntnissen eröffnete sich ein völlig neuer Bereich, der neue diagnostische und therapeutische Möglichkeiten aufzeigt. Die konventionelle Medizin verbleibt auf der materiellen Ebene und lehnt diese Methode jedoch als unwissenschaftlich ab.