Vorstand

Doz. Ing. Johannes Schreyer

ist seit 1995 Geschäftsführer des heute größten Bioresonanz-Instituts in Österreich mit Standorten in Wien und Niederösterreich. Er entwickelte auf Basis verschiedener Bioresonanzsysteme seine eigene Methode mit dem Ziel größtmöglicher Effektivität. 

Aufbauend auf den von Dr. Gerhard Rummel entwickelten Therapieformen konnte Schreyer durch jahrelange praktische Erforschung verschiedener Schwingungsmuster und Bioresonanz-Geräte sein eigenes Konzept kreieren. In Zusammenarbeit mit Mag. Christof Ruby entwickelte er die HOLOSAN® Bioresonanztherapie. 

Diese zeichnet sich durch maximale Effektivität bei gleichzeitig guter praktischer Handhabung im Alltag einer Bioresonanz-Praxis aus.

Schreyer, der schon viele Neuerungen der Bioresonanz kommen und gehen sehen hat, verortet gerade in der oft undurchsichtigen Vielfalt von Geräten ein Problem.

"Für angehende ÄrztInnen und TherapeutInnen ist es schwierig, zu differenzieren, welches System für sie passend ist. Dazu kommt, dass viele BioresonanzgeräteherstellerInnen keine eigene Praxis haben und nicht selbst mit ihren Geräten arbeiten, dementsprechende Mängel treten auf."

Medienberichte über Schreyer finden sie hier.

 

Mag. Christof Ruby

leitet die Bioresonanzpraxis in Wien Döbling und ist Vortragender, ua am Landesklinikum Amstetten und in diversen Gesundheitsakademien in Wien. 
Ruby ist Mitbegründer der HOLOSAN® Bioresonanztherapie und setzte diese 2011 auch in ein Ausbildungskonzept um. 

Seit 2012 wird diese Bioresonanzausbildung angeboten und zeichnet sich vor allem durch den hohen Praxisbezug und die logischen Schemata aus und ist in dieser Form im deutschsprachigen Raum einzigartig.
Besonders die Unterstützung und die Zusammenarbeit mit den Absolventen nach Abschluss der Ausbildung hat sich für einen professionellen Start in die Selbstständigkeit bewährt und ist ebenfalls ein besonderer Aspekt dieses Ausbildungskonzepts.

„Es ist entscheidend, Ärzten und Therapeuten handfeste und zielorientierte Konzepte für die verschiedenen Problemfelder zu vermitteln und auch nach der Ausbildung für Fragen weiterhin zu Verfügung zu stehen.“

Schreyer und Ruby sind Erfinder des kleinsten tragbaren Bioresonanzgerätes für die Hosentasche, welches seit 2018 mit großem Erfolg am Markt ist, www.wavevital.com

 Medienberichte über Ruby finden Sie hier.

 

Dr.med Kerstin Kretschmann

hat die medizinische Leitung der Bioresonanz Akademie und ist als Allgemeinmedizinerin in einem Institut für Physikalische Medizin als Institutsärztin angestellt, und unterhält eine Bioresonanzpraxis in Stockerau. Als Zusatzqualifikationen kann sie ein Diplom in Orthomolekularer Medizin und ein Diplom in Ernährungsmedizin vorweisen.


„Für mich ist es wichtig, unabhängig von den Beschwerden, den Patienten immer ganzheitlich zu betrachten. Dafür ist die Bioresonanz eine ausgezeichnete Methode.“